Foto Edgar Einemann Prof. Dr. Edgar Einemann

Dinné, O., Grünwaldt, J. & Kuckuk, P. (Hg.).(1998).
anno dunnemals - 68 in Bremen
. Bremen: WMIT.

Es handelt sich um einen Sammelband, für den viele Personen (insgeamt fast 40) der Zeitgeschichte  als Autoren gewonnen werden konnten. Dabei handelt es sich vor allem um Akteure der APO in Bremen, aber auch um prominente Sozialdemokraten wie die ehemaligen Bürgermeister Hans Koschnick und Klaus Wedemeier (der 1971 als Juso-Landesvorsitzender in das Bremer Parlament einzog und für das Buch einen Beitrag unter der Überschrift "Vom 68er zum Bürgermeister" geleistet hat).

Das Buch beleuchtet die Zeit von 1967 bis 1969 in Bremen aus vielen Perspektiven. Zu Wort kommen Vertreter der Schülerbewegung, wichtige Akteure "hinter den Kulissen", Aktivisten in den Betrieben, die "linken" wie die "herrschenden" Strategen innerhalb der SPD und die Unterstützer der APO. Der erfolgreiche Marsch durch die Institutionen wird u. a. vom bekannten Schauspieler Rolf Becker (im Gespräch mit Olaf Dinné) am Beispiel des Bremer Theaters in der Ära des Intendanten Kurt Hübner erläutert.

 Das Buch vermittelt eine breite Übersicht und gibt tiefe Einblicke in das, was "1968" ausgemacht hat: eine Epoche des kulturellen Wandels in Deutschland, vorgestellt am Beispiel vom "Mikrokosmos Bremen".